Seite auswählen

„Trusted Cloud“ geht mit weiterentwickeltem Webauftritt auf der CeBIT 2016 an den Start

Ein Ergebnis des Technologieprogramms „Trusted Cloud“ ist die Entwicklung des gleichnamigen Labels. Dieses soll künftig vertrauenswürdige Cloud Services, Cloud-bezogene Dienstleistungen sowie Cloud-Zertifikate auszeichnen, die bestimmte Mindestanforderungen im Hinblick auf Transparenz, Sicherheit, Qualität und Rechtskonformität erfüllen. Mit diesem Schritt will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Auswahl geeigneter Angebote unterstützen. Denn auch wenn die Nutzung von Cloud Services weiterhin zunimmt, profitiert vor allem der Mittelstand noch nicht in dem Maße von den Vorteilen des Cloud Computing, wie er könnte. Unsicherheiten den Datenschutz betreffend und eine undurchsichtige Flut an Zertifikaten mit unterschiedlichen Schwerpunkten hemmen hier die Verbreitung technischer Innovationen. Dem Label „Trusted Cloud“ kommt daher eine zentrale Lotsenfunktion zu.

Für Umsetzung des Trusted Cloud-Portals und Entwicklung des Trusted Cloud Labels wurde mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie das Trusted Cloud Kompetenznetzwerk gegründet. Der Verein „Trusted Cloud Kompetenznetzwerk“ ist aus dem gleichnamigen Technologieprogramm des BMWi hervorgegangen und bildet eine Plattform von Anwendern und Anbietern, die eine objektive und transparente Grundlage für die Entscheidung für den Einsatz von Cloud-Technologien, speziell im Rahmen der digitalen Transformation der Wirtschaft, zur Verfügung stellt.

Das Onlineportal Trusted Cloud wird stetig weiterentwickelt

Um über das neue Label zu informieren, Anbietern die Chance zu geben, sich zu akkreditieren und Anwender bei der Auswahl geeigneter Services und Dienstleistungen zu unterstützen, wird aktuell der bereits bestehende Internetauftritt des Technologieprogramms www.trusted-cloud.de weiterentwickelt. Der Relaunch der Website wird im Rahmen der CeBIT 2016 erfolgen. Mit anwenderorientierten, praktischen Informationen zum Cloud Computing, Anwendungshilfen, Best Practices und besonders durch die Listung von Cloud Services, die das Label „Trusted Cloud“ erworben haben, schafft das Portal einen Mehrwert für Nutzer und Anbieter von Cloud Services sowie bereits bestehende Zertifizierungen gleichermaßen.


Andreas WeissAndreas Weiss ist seit der Gründung als Direktor des Cloud Fachverbandes EuroCloud Deutschland_eco e.V. und seit 2013 als Managing Director der EuroCloud Europe tätig. Er hat maßgeblich die Entwicklung des EuroCloud Star Audit durchgeführt und damit die Grundlage für das erste Cloud spezifische Auditierungsverfahren bereitet, welches unter seiner Leitung kontinuierlich weiterentwickelt wird. Er ist Co-Autor für das Buch „Der Weg in die Cloud“ zu den Themen Qualitätsanforderungen und Auswahlkriterien und Mitverfasser des EuroCloud Leitfadens „Cloud Computing Recht, Datenschutz & Compliance“.


Anmeldung zum EOA-Newsletter

Holen Sie sich die Informationen rund um die virtuelle Messe EOA16, die Sie und Ihr Unternehmen wirklich interessieren!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig und kostenlos über exklusive Neuigkeiten und Wissenswertes zu den digitalen Themen, wie Big Data, Social Business, Mobility, Smarter Working, Unified Communications sowie Cloud Computing und vielen mehr.

Zusätzlich halten wir Sie auf dem Laufenden zu den kommenden, virtuellen Messe-Highlights und den Top-Ausstellern sowie -Sprechern.

Das bietet Ihnen unser Newsletter

  • Wertvolle Informationen zur Digitalisierung und der virtuellen Messe
  • Aktuelle Branchen-News und wichtige Termine
  • Vorstellung von renommierten Ausstellern und Keynote-Speakern
  • Meinungsaustausch zu Trends und Hintergründen
  • Spannende Aktionen, wie Gewinnspiele und ausgewählte Angebote

Anmeldung erfolgreich!